20211024_130908000_iOS.jpg

Verhaltensregeln

Unsere Tiere können leider nicht sprechen und mitteilen, was ihnen gefällt und was nicht. Deshalb ist es wichtig, dass einige Verhaltensregeln eingehalten werden. Vielen Dank, dass du diese beachtest.

Danke für eure Mithilfe!

  • Alpakas und Lamas sind Beutetiere, heisst, in der freien Natur werden diese gejagt. Alles was fremd ist, sich anders als ein Alpaka oder Lama bewegt, schnell oder ruckartig ist, löst einen Urinstinkt im Tier aus: die Angst. Bewege dich immer langsam und ruhig um die Tiere herum. Und laufe den Tieren ja nicht nach, den sonst fühlen Sie sich gejagt.

 

  • Da Neuweltkameliden wie oben erwähnt Fluchttiere sind, haben die meisten Angst vor Hunden. Grundsätzlich darfst du deinen Hund mitnehmen, jedoch bleibt dieser ausserhalb des Geheges und muss ruhig bleiben. Du kannst dein Hund selbst am besten einschätzen. Nimm ihn also nicht mit, wenn er dies nicht kann und erspar sowohl ihm wie auch unseren Tieren den Stress.

 

  • Magst du es, wenn ein fremder Mensch direkt auf dich zuläuft und dich anfässt? Nicht? Genau dies mögen auch unsere Tiere nicht. Verhalte dich in Gegenwart der Tiere ruhig und warte bis das Tier auf dich zukommt. Ist es nah bei dir kannst du gerne langsam die Hand ausstrecken und das Tier an dir schnuppern lassen. Mit ein wenig Geduld kannst du es vielleicht sogar streicheln. Mach dies ruhig und langsam und nur wenn das Tier nicht zurückzuckt.

 

  • Unsere Weiden und Ställe haben mehrere Eingänge. Bitte achte immer genau darauf, dass das Gatter, welches du passierst hinter dir geschlossen wird. Mache, falls nötig auch die Person hinter dir darauf aufmerksam und öffne das Gatter nur so viel wie nötig. Alpaka und Lamas sind extrem clever und flink. Sie lassen also keine Gelegenheit ungenutzt, mal kurz die Welt da draussen zu erkunden. Jedoch endet dies in einer für das Tier extremen Stresssituation.

 

  • Wie jede Tierart und auch jeder Mensch vertragen nicht alle dieselben Lebensmittel. Deshalb ist es super wichtig, dass du unsere Tiere nur fütterst, wie von uns hingewiesen. Alpakas und Lamas dürfen zum Beispiel keine Früchte zu sich nehmen, da sie diese nicht vertragen. Brot kann sogar dazu führen, dass dies im Magen aufquillt… weitere Details lassen wir da aus.

 

  • Jeder und Jede betritt unsere Gehege auf Eigenverantwortung. Jedes Tier auf dieser Welt ist unberechenbar. Bitte gib besonders acht, falls du kleine Kinder dabei hast.